Abwasserzweckverband Rheinfelden-Schwörstadt
Kläranlage Herten

Zulauf



Im Freispiegel läuft das Abwasser aus den Gemeinden Herten, Degerfelden, Eichsel, Ottwangen und Adelhausen auf die Kläranlage Herten. Gepumpt über das Regenüberlaufbecken (RÜB) Warmbach kommt das Abwasser aus Rheinfelden (Stadtgebiet), Teilgebieten von Karsau, Nollingen, Warmbach und Minseln.

An die Kläranlage in Schwörstadt angeschlossen sind die Gemeinden Schwörstadt, Dossenbach, Nordschwaben, Beuggen, Riedmatt und Teilgebiete von Karsau und Rheinfelden.

Im Abwasser enthalten sind vor allem Fäkalien (Kot und Urin), Essensreste, Hygieneartikel (Toilettenpapier, Wattestäbchen usw.), Öle/Fette (Salatöl, Friteusenfett), Sand (von Hofplätzen, Strassen), Krankheitserreger (Viren, Pilze, Bakterien), Phosphate (in Waschmittel enthalten) und Verschiedene Arten von Stickstoff.

 

 



Was nicht in das Abwasser gehört:

 

Wieviel Abwasser produziert der Mensch durchschnittlich am Tag?