Abwasserzweckverband Rheinfelden-Schwörstadt
Kläranlage Herten

Zulauf


Einlauf


Im Freispiegel läuft das Abwasser aus den Gemeinden Herten, Degerfelden, Eichsel, Ottwangen und Adelhausen auf die Kläranlage Herten. Gepumpt über das Regenüberlaufbecken (RÜB) Warmbach kommt das Abwasser aus Rheinfelden (Stadtgebiet), Teilgebieten von Karsau, Nollingen, Warmbach und Minseln.

An die Kläranlage in Schwörstadt angeschlossen sind die Gemeinden Schwörstadt, Dossenbach, Nordschwaben, Beuggen, Riedmatt und Teilgebiete von Karsau und Rheinfelden.

Im Abwasser enthalten sind vor allem Fäkalien (Kot und Urin), Essensreste, Hygieneartikel (Toilettenpapier, Wattestäbchen usw.), Öle/Fette (Salatöl, Friteusenfett), Sand (von Hofplätzen, Strassen), Krankheitserreger (Viren, Pilze, Bakterien), Phosphate (in Waschmittel enthalten) und Verschiedene Arten von Stickstoff.

 
































Was nicht in das Abwasser gehört:

Infochart Fremdstoffe

 

Wieviel Abwasser produziert der Mensch durchschnittlich am Tag?

 

Ein Einwohner in einem privaten Haushalt verbraucht durchschnittlich 127 Liter Frischwasser pro Tag.

Davon erreichen pro Tag ca. 110 Liter Abwasser pro Person unsere Kläranlage.   

Bei trockenem Wetter werden täglich ca. 6.000 m³ (6 Millionen Liter) und bei Regenwetter bis zu 25.000 m³ (25 Millionen Liter) Abwasser gereinigt.

Infochart Wasserverbrauch