Abwasserzweckverband
Rheinfelden-Schwörstadt
"sauberes Wasser für eine gesunde Umwelt"

Abwasserzweckverband Rheinfelden-Schwörstadt

Der Abwasserzweckverband Rheinfelden-Schwörstadt wurde am 23.02.1978 durch die Gemeinden Rheinfelden und Schwörstadt gegründet. Er setzt sich zusammen aus dem Verbandsvorsitzendem, seinem Stellvertreter und 10 Mitgliedern der Verbandsversammlung (6 aus Rheinfelden, 4 aus Schwörstadt).

Der Verband ist Betreiber der Kläranlagen Herten mit einem Einwohnergleichwert (EWG) von 47.000 und Schwörstadt mit 13.000 EWG sowie der Regenüberlaufbecken (RÜB) Warmbach, Karsau-Ost, Riedmatt und Schwörstadt.

Auf den beiden Kläranlagen sind insgesamt sechs Mitarbeiter beschäftigt, davon in der Regel zwei Mann auf der KA Schwörstadt und vier Mann auf der KA Herten. Die Verwaltung obliegt den jeweiligen Dienststellen im Rathaus Rheinfelden.